Gerhard Iwanczyk
 Heinrich-Heine-Str. 31
D 06792 Sandersdorf

Tel: 0 34 93 / 82 19 37
Fax nach telefonischer
 Vereinbarung

e-Mail:
gerhard.iwanczyk@freenet.de

Hier ist eine inzwischen veraltete “Momentaufnahme” meines Gleisbildstellwerks für den Bahnhof “Eisenfeld”. In Visual Basic ist es kein Problem, das Stellpult zu erweitern oder neu zu gestalten, ohne Material und mechanische Arbeiten. Dasselbe gilt für die Funktionen. Fest stehen nur die durch die Verdrahtung gegebenen Adressen der einzelnen Eurokarten.
Die Konstruktionsprinzipien des Eurokartensystems finden Sie in CMS-Schaltungen.PDF. Wenn Sie ein bischen von Elektronik verstehen, können Sie auf dieser Grundlage eigene zusätzliche Steckplatinen gemäß Ihren speziellen Wünschen konstruieren. Weitere Elektroniktips finden Sie in Schaltungen.PDF. In Elektron.ZIP finden Sie eine Zusammenstellung der Leiterplatten, die Sie von mir (ungebohrt) bekommen können, als PDF.
Um die Hardware aufzubauen und zu erweitern, kann man den Rahmen bequem auf den Tisch nehmen, zur Fehlersuche kann man eine Adapterkarte mit DIP-Schaltern zwischenstecken, damit man direkt an den Bauteilen messen kann. Bei einigen Karten sind zur schnellen Diagnose LED am Griffende vorgesehen. Die Praxis zeigt: An der Elektronik geht so gut wie nie etwas kaputt, es gibt aber immer mal Probleme wegen Irrtum oder Schlamperei, wenn etwas Neues hinzugefügt wird.
Die Software habe ich in Visual Basic geschrieben. Aus dem Beispielprogramm können Sie Ihr eigenes Projekt entwickeln. In DEMO_6.HLP sind die Programmiertechniken beschrieben. Die PDF-Datei in Crash.ZIP soll Ihnen den Einstieg in VB erleichtern, wenn Sie völlig neu auf diesem Gebiet sind. Zur Fehlersuche ist es auch sehr nützlich, wenn man sich dazu ein paar Testprogramme bastelt, das normale Steuerprogramm ist dazu etwas anhandlich.

Wie Sie Standard-Anwendungen für Ihr Modellbahnhobby einsetzen können, wird in Gleinplan.ZIP aufgezeigt. Besonders CorelDraw ist für viele grafische Zwecke universell nützlich. Mit Visual Basic kann man nicht nur die Anlage steuern, man kann sich damit auch allerlei maßgeschneiderte Rechenwerkzeuge uvm. für den täglichen Gebrauch machen.

Um die Visual-Basic-Projekte nutzen zu können, brauchen Sie die Programmierplattform Visual Basic 6.0 von Microsoft.

Printer - den Druckerport als Datenschnittstelle nutzen

Konstruktion - Rechenwerkzeuge für die Konstruktion

Sound - Geräuschkulisse auf der Modellbahnanlage steuern

Video - der Lokführerstand am Bildschirm

Datenbanken - der Fahrplan des Modelleisenbahners

Das System ist ideal zur Steuerung von    Austellungsstücken und Modulen.   Für nicht zu umfangreiche Aufgaben ist   sogar ein alter C 64 ausreichend.

Alle Hinweise und Schaltungen haben sich in der täglichen Praxis bewährt. Für Schäden, die aus Irrtümern oder unsachgemäßer Nutzung entstehen sollten, übernehme ich natürlich keinerlei Haftung.

elektronik
cms rot